Garantiert unabhängig
Aktuelle Preisdaten
Ausführlicher Vergleich

Garten und Baumarkt Ethanol-Kamine

Ethanol-Kamine im Test - die besten Modelle 2017

Die 5 besten Ethanol-Kamine / Tischkamine im Vergleich.

ModellCarlo Milano Deko Ofen: Deko-Kaminofen Bio-Ethanol aus Edelstahl für Wand & Boden (Deko Ofen Ethanol)
Carlo Milano Deko-Kaminofen
Carlo Milano Ethanol Kamin: Lounge-Feuer
Carlo Milano Avantgarde
Bio-Ethanol-Kamin Avario TÜV nach DIN 4734
Bio-Ethanol-Kamin Avario
Ethanolkamin Gelkamin Kaminofen Wandkamin Design XXL in Weiß + gratis Zubehör (InterWorld 24)
lila24.com Ethanolkamin
FireFriend DF-6502 Design Tischkamin Bio-Ethanol
FireFriend DF-6502
*Preis299,90 €299,00 €- €149,00 €32,99 €
Unsere Bewertung87%
84%
78%
71%
62%
Kundenbewertung4,4 von 54,4 von 54,3 von 53,8 von 54,2 von 5
Verarbeitung
MaterialEdelstahlStahl/Glasgebürsteter EdelstahlEdelstahlMetall/Edelstahl
Größe44,00 x 50,00 x 15,00 cm70,00 x 60,00 x 35,00 cm86,00 x 68,50 x 27,00 cm110,00 cm x 40,00 x 13,00 cm34,00 x 17,00 x 36,00 cm
Gewichtca. 11kgca. 16kgca. 16kgca. 9kgca. 2kg
Brenndauer pro Füllungca. 1,5 Std.ca. 3-4 Std.ca. 2,5 Std.ca. 1,5 Std.ca. 45 Min.
Wärmeleistung
**TÜV-geprüftNein/UnbekanntNein/UnbekanntJaNein/UnbekanntNein/Unbekannt
FazitOptisch ansprechender und hochwertiger Ethanol-Kamin mit sehr gutem Preis-/Leistungsverhältnis.Stylischer und hochwertiger Ethanol-Kamin mit sehr langer Brenndauer.Großer robuster Ethanol-Kamin mit 1-Litertank und 2 Jahren Garantie.Schicker Wandkamin mit mäßig guter Verarbeitung und recht kurzer Brenndauer.Sehr günstiger Tischkamin mit nur mäßig guter Verarbeitung und kurzer Brenndauer.
zu Amazon.deWeiterWeiterWeiterWeiterWeiter

* Zuletzt aktualisiert vor wenigen Minuten. Preis kann u.U. nicht mehr aktuell sein. Bitte vor dem Kauf auf Amazon den Preis überprüfen.
** Es existiert bisher keine TÜV-Liste aller geprüften Geräte. Die hier angegebene TÜV-Prüfung bezieht sich ausschließlich auf die Angaben des Kamin-Herstellers. Es kann daher keine Garantie übernommen werden, dass die angegebene TÜV-Prüfung wirklich durchgeführt wurde.

Welcher Ethanol-Kamin ist der richtige für mich?

Romantisches FeuerBevor die Wahl auf einen bestimmten Ethanol-Kamin fällt ist es wichtig sich Gedanken über den gewünschten Zweck, Standort und Preis zu machen und anhand dieser Kriterien den richtigen Ethanol-Kamin auszuwählen. Möchten Sie einen Kamin hauptsächlich deswegen, weil er eine gemütliche Stimmung erzeugt? Oder geht es Ihnen eher um den Wärmegewinn des Kamins? Soll der Ethanol-Kamin auf dem Boden oder einem Tisch stehen oder lieber an der Wand hängen? Wie hoch ist Ihr Budget und lässt sich damit überhaupt ein qualitativ hochwertiger und sicherer Ethanol-Kamin kaufen? Wir haben oben auf dieser Seite eine Liste der besten und beliebtesten Ethanol-Kamine aufgestellt. Wir hoffen, dass sie Ihnen dabei hilft, sich für einen Ethanol-Kamin zu entscheiden.

Überlegungen vor dem Kauf

Bevor Sie sich für den Kauf eines bestimmten Ethanol-Kamins entscheiden, sollten Sie sich folgende Fragen durch den Kopf gehen lassen.

  • Welchen Zweck soll der Kamin erfüllen?
  • Habe ich einen geeigneten Platz, wo der Kamin sicher und ohne Entzündungsgefahr stehen kann?
  • Wie viel Geld möchte ich für den Kamin ausgeben?
  • Lieber einen Stand- oder Wandkamin?

Die verschiedenen Bautypen

Ethanol-Kamine gibt es in Hülle und Fülle in unterschiedlichen Formen und Größen. Die gängigste und am häufigsten erworbene Art von Ethanol-Kaminen sind Standkamine. Standkamine zeichnen aus, dass man sie einfach in den Raum stellen kann. Ein Befestigen an der Wand oder dem Boden entfällt, dieser Kamintyp ist also besonders einfach in seine eigene Wohnung zu integrieren und erfordert in fast keinem Fall Umbaumaßnahmen. Eine besondere Variante eines Standkamins sind Tischkamine. Sie sind um einiges kleiner und werden wie der Name schon sagt auf dem Tisch platziert. Tischkamine eignen sich besonders in kleinen Wohnung, wo der Platz für einen größeren Standkamin fehlt. Die dritte große Gruppe von Ethanol-Kaminen sind Wandkamine. Sie werden an der Wand befestigt und erfordern daher einen etwas höheren Aufwand. Auch muss für einen Wandkamin erst einmal Platz in der Wohnung vorhanden sein. Hierbei ist wie auch bei den anderen Ethanoltypen besonders auf Sicherheit zu achten und ein Mindestabstand zu umliegenden Objekten zu halten (mehr dazu weiter unten).

Sinn und Nutzen des Ethanol-Kamins

Romantisches FeuerIn den meisten Fällen möchte man mit dem Kauf eines Ethanol-Kamins Gemütlichkeit in die eigene Wohnung bringen. Das vermag mit Sicherheit fast jeder Ethanol-Kamin zu bewirken. Doch auch der Wärmegewinn durch den Ethanol-Kamin ist nicht ganz außer Acht zu lassen. So sollte vor dem Kauf überlegt werden wie wichtig der Faktor Wärmegewinnung ist. Verschiedene Modelle haben unterschiedliche Wärmeleistungen. Ein Ethanol-Kamin kann die Raumtemperatur um zwei bis drei Grad anheben. Er kann jedoch niemals eine richtige Heizung ersetzen, sondern lediglich dazu beitragen sie etwas herunterregeln zu können.

Es ist nicht ratsam in kleinen Räumen große Kamine zu platzieren. Ein Ethanol-Kamin konsumiert wie jedes Feuer einen gewissen Anteil des Sauerstoffs und stößt CO2 aus. Außerdem kann durch das Verbrennen des Ethanols ein leichter unangenehmer Geruch entstehen. Es ist daher sehr wichtig, dass der Raum, in dem der Ethanol-Kamin aufgestellt werden soll, gut belüftbar ist. Es ist in vielen Fällen sogar sinnvoll, ein Fenster schon während der Kamin brennt, geöffnet zu haben. Dadurch vermindert sich allerdings natürlich der Wärmegewinn des Kamins.

Sind Ethanol-Kamine gefährlich?

Durch die Stiftung Warentest und diverse Fernsehsendungen haben Ethanol-Kamine in den letzten Jahren einen schlechten Ruf erhalten. Sie gelten als brandgefährlich und instabil, vom Kauf wird daher in einigen Verbrauchertests abgeraten. In vielen Fällen ist das auch absolut korrekt. Es gibt genügend Billig-Modelle von Herstellern, die mit frei erfundenen Zertifikaten werben oder ihre eigenen Produkte als sicher bezeichnen. Wird solch ein Produkt dann noch unsachgemäß benutzt, ist die Gefahr enorm groß einen Brand zu verursachen. Auf der anderen Seite gibt es aber auch hochwertige Produkte, von denen bei sachgemäßer Benutzung keine große Gefahr ausgeht. Natürlich ist jedes offene Feuer in der Wohnung eine Gefahr, doch das gilt auch für normale Kamine. Bis vor wenigen Jahren war es sehr schwierig die guten Ethanol-Kamine von den schlechten zu unterscheiden (die meisten Testberichte stammen übrigens aus dieser Zeit). Inzwischen gibt es jedoch eine DIN-Norm, mit der sich erkennen lässt, ob ein Produkt laut TÜV als sicher angesehen wird. Es ist ratsam sich ein TÜV-geprüftes Produkt auszusuchen.

Neben der Sicherheit des Geräts selbst ist es aber umso wichtiger den Kamin sachgemäß zu benutzen. Was genau das heißt werden wir Ihnen nun erläutern.

Was vor dem Betrieb zu beachten ist

Bevor Sie Ihren Ethanol-Kamin anzünden, ist es wichtig alle folgenden Fragen mit „Ja“ beantworten zu können.

  • Steht der Ethanol-Kamin stabil und sicher?
  • Ist der vom Hersteller angegebene Mindestabstand zu umliegenden Gegenständen eingehalten?
  • Sind für den Notfall eine Löschdecke und ein Feuerlöscher in Griffweite?
  • Ist für ausreichende Raumbelüftung gesorgt?
  • Ist nach dem Anzünden jemand da, der den Kamin durchgängig beobachtet?
  • Sind die Kinder im Bett / keine Kinder im Haus?

Vor dem Kauf zu beachten

Bevor Sie sich zum Kauf eines Ethanol-Kamins entscheiden sollten Sie sich Gedanken machen, ob der Kamin in Ihrem Haushalt sicher betrieben werden kann. Sie benötigen einen sicheren Platz, an dem der Kamin stabil stehen kann und die Gefahr von versehentlichem Umstoßen oder Stolpern minimal ist. Haben Sie in Ihrem Haushalt Kleinkinder oder wild spielende Kinder sollten Sie sich zweimal überlegen, ob Sie wirklich einen Kamin kaufen möchten. Falls Sie sich dafür entscheiden, schalten Sie den Kamin am besten erst ein, wenn die Kinder im Bett sind und behalten Sie durchgehend ein Auge auf dem Kamin.

Achten Sie auf Qualität! Es macht keinen Sinn sich für ein Billig-Modell zu entscheiden, nur um einige Euro zu sparen. Häufig sind Billig-Modelle brandgefährlich und bieten keinen sicheren Stand. Dann lieber gar keinen Kamin! Die in unserem Ethanol-Kamin-Vergleich oben abgebildeten Kamine wurden von uns getestet und für gut befunden. Mit einer Wahl eines Kamins dort können Sie daher nicht viel falsch machen.

Vor dem Betrieb zu beachten

Bevor Sie Ihren Ethanol-Kamin in Betrieb nehmen ist es wichtig einige sicherheitsrelevante Aspekte zu beachten. Es ist generell ratsam vor dem Betrieb eine Löschdecke und einen Feuerlöscher in Griffweite zu haben. Beide gibt es bereits für wenige Euro und können im Notfall Leben retten.

Die meisten Unfälle beim Betrieb mit Ethanol-Kaminen passieren beim Nachfüllen des Kamins. Hierbei ist daher äußerste Vorsicht geboten! Füllen Sie auf keinen Fall Ethanol nach, wenn der Kamin noch brennt oder heiß ist. In der Bedienungsanleitung sollte der Hersteller beschrieben haben, wie lange man vor dem erneuten Befüllen warten muss. Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu viel Ethanol in das Gefäß füllen, die maximale Menge darf nicht überschritten werden.

Verwenden Sie nur reinen Ethanol und keine andersartigen Brennstoffe. Wir empfehlen Ihnen diesen Bioethanol.

Beim Betrieb zu beachten

Anders als bei vielen Holzöfen, bei denen die Brennkammer von der Umgebung durch eine dicke Tür mit Glasscheibe getrennt ist, ist das Feuer bei Ethanol-Kaminen meist nicht so stark „in Schach gehalten“. Bei manchen Geräten trennt eine einfache Glasscheibe die Umgebung vom Feuer, bei anderen Modellen ist das Feuer komplett offen. Umso wichtiger ist daher die ständige Beobachtung des Geräts. Lassen Sie das Feuer niemals aus den Augen und gehen Sie auf keinen Fall aus dem Haus oder ins Bett, solange die Flamme noch lodert. Achten Sie darauf, dass niemand in der Wohnung umherrennt und den Kamin versehentlich umstoßen könnte. Da Ethanol eine Flüssigkeit ist, die sich beim Umstoßen schnell im ganzen Zimmer verteilen kann, fällt es leicht sich auszumalen wie schnell das Feuer auf umliegende Objekte übergreifen kann.

Neben der direkten Gefahr des Feuers besteht auch durch das Verbrennen von Sauerstoff und die Entstehung von Kohlenstoffdioxid ein gewisses Risiko. Es ist sehr wichtig regelmäßig zu lüften, da Ethanol sehr viel Kohlenstoffdioxid erzeugt.

Wenn Sie unsere Sicherheitshinweise befolgen und sich einen hochwertigen Ethanol-Kamin zulegen, steht einer gemütlichen Zeit vor dem Kamin nichts mehr im Wege.